Zurück zur Übersicht

Wissen

Emitec Group unterstützt krebskranke Kinder und Jugendliche

Dezember 2022 ∣ 3 min Lesezeit

Emitec Group verzichtet auch dieses Jahr auf ein Kundengeschenk und spendet stattdessen erneut einen namhaften Beitrag an die Kinderkrebshilfe Schweiz. Wir unterstützten mit unserem Sponsoring die WeCanDays 2023, welche die Linderung der Spätfolgen von Krebserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen ermöglicht. Mehr zu dem WeCanDay 2023 Projekt erfahren Sie nachfolgend.

Auf diesem Wege bedanken wir uns ausserdem für Ihr Vertrauen in unser Unternehmen sowie für unsere harmonische Zusammenarbeit. Ihnen und Ihren Mitarbeitern wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest, kommen Sie gut ins neue Jahr!

Folgen von Krebs bei Kindern und Jugendlichen

Die Behandlung einer Krebserkrankung im Kindes- oder Jugendalter führt bei einer Mehrheit der geheilten Patientinnen und Patienten, den sogenannten «Survivors» zu Spätfolgen. Nur gerade ein Drittel haben keine oder nur ganz leichte Spätfolgen. Verschiedene nationale und internationale Studien zeigen jedoch, dass mehr als zwei Drittel aller Survivors unter Spätfolgen leiden, die Hälfte davon unter schweren Spätfolgen, die bei manchen auch zum Tod führen können. Deshalb ist eine regelmässige Nachsorge für die Survivors sehr wichtig.

Psychische Folgen

Neben diesen körperlichen Folgen kommen nicht selten psychische/psychologische oder sozioökonomische und psychosoziale Probleme dazu. Dies erschwert eine gezielte Nachsorge durch eine Haus- oder Spezialärztin. Eine weitere Herausforderung ist die Reintegration in die Gesellschaft.

Die gesammelten Erfahrungen während der Behandlung, der Umgang und die Akzeptanz oder aber Angst vor den eventuellen Spätfolgen der Therapie stellen oft schwierige Hürden für die Survivors dar. Survivors empfinden sich oft von Aussenstehenden unverstanden, nicht ernst genommen und fühlen sich in ihrer heimischen Umgebung oft alleine.

Untereinander ist die Kommunikation daher sehr oft viel einfacher, denn alle haben ähnliche oder vergleichbare Erfahrungen gemacht. Dies erleichtert den Austausch und bringt das Gefühl der Sicherheit mit sich. Dazu kommt, dass viele Survivors aufgrund ihrer Erkrankung das Vertrauen in ihren Körper und ihre Gesundheit verloren haben. In Bezug auf die Teilnahme an Freizeitaktivitäten wie Sport und Bewegung sind Survivors sehr zurückhaltend, weil sie z.T. körperliche Spätfolgen haben, die sie einschränken und sie sich in einer Gruppe von Nicht-Patienten nicht exponieren möchten. Anlässe, die speziell auf Survivors zugeschnitten sind, reduzieren diese Schwelle und ermöglichen Betroffenen die Teilnahme an sportlichen und gesundheitsfördernden Aktivitäten.

Die WeCanDays 2023

Die WeCanDays bieten verschiedene Workshops zu Themen der Rehabilitation und der Nachsorge an. Die Survivors sind gefragt, aktiv mitzubestimmen, an welchen Themen sie Interesse haben. Zwei „Hot Topics“ werden dann jeweils im Workshop bearbeitet und vertieft. Aus Erfahrung und dem Feedback von Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird die Programmgestaltung so finalisiert, dass alle Survivors die Möglichkeit haben, an allen fachlichen Workshops teilzunehmen.

Die Emitec Group unterstützt die Finanzierung der WeCanDays 2023 zum Empowerment von jungen, erkrankten Erwachsenen. Sie werden zum ersten Mal gesamtschweizerisch stattfinden.

Wir freuen uns, einen Beitrag zur Linderung der Spätfolgen von Krebserkrankungen zu leisten und wünschen erfolgreiche WeCanDays 2023!

Impressionen WeCanDays 2022
WeCanDays 2022

Könnte Sie auch interessieren